Schlagwort: Barrierefreiheit

Optimierung des Straßenbahn- und Busverkehrs

06. Juli 2016  Presseerklärungen

Presseerklärung von „Linke & Piraten – Fraktion im Heidelberger Gemeinderat“

Heidelberg, 6. Juli 2016. Die Straßenbahn braucht für das Überqueren der Kreuzung am Römerkreis mitunter 2 Minuten. Dieses Beispiel zeigt, dass bessere Vorrangschaltungen für Straßenbahnen erforderlich sind. Im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss wurden vom RNV Vorschläge für ein verbessertes Fahrgastleit- und Informationssystems für den Boxberg/Emmertsgrund vorgestellt. Schon im Laufe der nächsten Monate soll in den Stadtteilen wesentlich besser über das vorhandene Busnetz informiert werden. Andere Maßnahmen wie die Verbesserung des ÖPNV abends und am Wochenende sowie der Anschlussgestaltung an Rohrbach Süd könnten nur langfristig umgesetzt werden.
Wir fordern den barrierefreien Umbau der Haltestelle Rohrbach Süd. Für uns ist die Optimierung des ÖPNV ein wichtiges Thema.

Ein Rückschritt in der Barrierefreiheit

25. November 2015  Presseerklärungen

Presseerklärung von „Linke & Piraten – Fraktion im Heidelberger Gemeinderat“

Heidelberg, 25. November 2015. Wie die RNZ berichtete, werden unter anderem im RNV-Gebiet aufgrund eines Gutachtens und eines Urteils Menschen mit Behinderungen, die sogenannte E-Scooter fahren, wegen Sicherheitsbedenken nicht mehr im ÖPNV mitgenommen. Wir verstehen die Bedenken, halten den Zustand aber wie Behindertenverbände für unbefriedigend und sehen eine Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen, die auf diese Mobilitätshilfen angewiesen sind. Das Verbot ist ein Rückschritt bei den Bemühungen der Stadt und des Kreises, den ÖPNV barrierefrei auszubauen. Wir appellieren daher an die RNV, über zeitnahe Übergangslösungen nachzudenken. Wichtig ist uns dabei auch die Einbeziehung des Beirats von Menschen mit Behinderungen, dessen Expertise noch aussteht.

Weiter zum Artikel der RNZ:
http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-Elektro-Scooter-Verbot-der-RNV-Behinderte-fuehlen-sich-ausgegrenzt-_arid,142549.html

Barrierefreiheit auf Friedhöfen

11. November 2015  Presseerklärungen

Presseerklärung von „Linke & Piraten – Fraktion im Heidelberger Gemeinderat“

Heidelberg, 11. November 2015. Barrierefreiheit auf Friedhöfen ist ein wenig diskutiertes Thema, obwohl es oft ältere Menschen sind, die die Gräber ihrer Angehörigen besuchen. Viele Gräberfelder auf Heidelberger Friedhöfen sind jedoch mit Rollator oder gar Rollstuhl nur schlecht oder nicht erreichbar. Daher haben wir als LINKE/PIRATEN vor einiger Zeit einen Antrag gestellt, die Barrierefreiheit Heidelberger Friedhöfe und mögliche Verbesserungen zu prüfen, der von fast allen Fraktionen unterstützt wurde.
Jetzt hat uns die Verwaltung informiert, dass die Prüfung erfolgt ist und im nächsten Haushalt Geld eingestellt wird, um die Barrierefreiheit unserer Friedhöfe zu verbessern. Mit diesem Verlauf sind wir sehr zufrieden und freuen uns auf eine ebenso gute Umsetzung.