Schlagwort: Heidelberg-Pass

Woche gegen Armut und Ausgrenzung in Heidelberg

24. Oktober 2017  Stadtblatt
Armut

Bild: Aktionswoche des Heidelberger Bündnisses gegen Armut und Ausgrenzung

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Sahra Mirow

Mehr als 12.000 Menschen sind in Heidelberg von Armut gefährdet. Wichtige Gruppen sind dabei Alleinerziehende, Arbeitslose und von Altersarmut betroffene Personen.

Für die Kommunalpolitik gibt es durchaus Handlungsmöglichkeiten, auch wenn diese oft nur als Reparaturbetrieb des bestehenden kapitalistischen Wirtschaftssystems agiert. Diese Möglichkeiten werden in Heidelberg bisher nur teilweise genutzt.

Zwar gibt es kostenlose Kindergartenplätze und Sozialtickets für Inhaber des Heidelberg-Passes. Die Preise für das Sozialticket müssen aber gesenkt und die vom Jobcenter übernommenen Kosten der Unterkunft erhöht werden. Außerdem sind wir als DIE LINKE/PIRATEN dafür, dass es endlich eine Konkretisierung des Ziels im Handlungsprogramm Wohnen gibt und pro Jahr mindestens 400 preisgünstige Wohnungen gebaut werden.

 

Mehr zur Aktionswoche finden Sie hier: https://www.das-heidelberger-buendnis.de/

HD-Pass nun für alle Wohngeldempfänger

01. Juli 2015  Presseerklärungen

Presseerklärung von „Linke & Piraten – Fraktion im Heidelberger Gemeinderat“

Heidelberg, 1. Juli 2015. Wohngeldempfänger sind in einer ähnlich materiell prekären Lage wie etwa die Bezieher von ALG II-Leistungen. Allerdings stand Wohngeld-Empfängern ohne minderjährigen Kindern in ihrem Haushalt bisher kein Heidelberg-Pass+ zu und damit kein Anspruch auf dessen angebotenen Nachteilsausgleiche, wie z.B. das Sozialticket oder ermäßigte VHS-Kurse.
Das Schließen dieser Gerechtigkeitslücke ist unserer Fraktion ein wichtiges Anliegen, für das wir im Gemeinderat auch eine Mehrheit gefunden haben. Denn der Fokus des Heidelberg-Passes liegt neben der ursprünglichen Förderung der Teilhabe von Familien längst auch auf der Förderung der Teilhabe materiell benachteiligter Menschen. Dafür danken wir allen Unterstützern.