Attraktiver ÖPNV auch in den Bergstadtteilen

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Bernd Zieger

Die Verkehrsanbindungen mit dem ÖPNV zum Boxberg und Emmertsgrund sind derzeit unzureichend. Ab 20 Uhr fahren die Busse nicht mehr regelmäßig und es können massive Wartezeiten entstehen – gerade im Winter – wenn teilweise Wartezeiten von bis zu einer Stunde entstehen. Sonntags ist es auch nicht besser, wenn man beispielsweise in die Stadt möchte. Durch den Umstieg in Rohrbach Süd in die Straßenbahn entstehen wieder erhebliche Wartezeiten. Wenn wir einen attraktiven ÖPNV in Heidelberg umsetzen wollen, müssen die Randstadtteile mehr in den Blick genommen werden. Als Fraktion DIE LINKE setzen wir uns dafür ein, dass künftig die öffentlichen Verkehrsmittel auch am Wochenende und abends regelmäßiger fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.