Neuer Kreisvorstand gewählt – erfolgreicher Kreisparteitag

Der neu gewählte Kreisvorstand v.l.n.r. Vorne: Yannick Bock, Zara Kiziltas, Ursel Prandhoff; Hinten: Sahra Mirow, Markus Jakovac, Gerd Wolf und Alexskandr Klenov. Im Bild fehlend: Malin Hohbach

Auf dem vergangenen am 09. März hat DIE LINKE einen neuen Kreisvorstand gewählt. Der neue Kreisvorstand ist zur Hälfte der Alte: Sahra Mirow, Yannick Bock, Ursel Prandhoff und Markus Jakovac als Kreisschatzmeister werden weiterhin die Interessen der Partei auf Kreisebene vertreten. Neu hinzu kommen Zara Kiziltas, Gerd Wolf, Alexskandr Klenov

Weiterlesen

Kritik an Unternehmensspende für Stadthallenumabu

Zur Maguerre-Spende über den Stadthallenumbau äußern sich die LINKE-Stadträte Bernd Zieger und Sahra Mirow wie folgt: „Wir haben mit großer Irritation zur Kenntnis genommen, dass die Maguerre-Privatspende zum Teil in eine Unternehmensspende umgewandelt werden soll. Wir freuen uns natürlich sehr, dass Maguerre mit seinem finanziellen Engagement den Stadthallenumbau möglich macht.

Weiterlesen

Für ein soziales und friedliches Europa – Vortrag und Diskussion mit Claudia Haydt

Wie könnte ein soziales und friedliches Europa aussehen? Wie können wir dieses erreichen? Und welche Rolle spielt dabei die EU, die bisher eine eigenständige Sozialpolitik vermissen lässt und ihre Mitgliedsstaaten vertraglich zur Aufrüstung verpflichtet? Diesen Fragen widmet sich Claudia Haydt, die Spitzenkandidatin der LINKEN Baden-Württemberg zur Europawahl, in ihrem Vortrag

Weiterlesen

Videoüberwachung – Zu welchem Preis?

Videoüberwachung

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Sahra Mirow Letzten Donnerstag hat der Gemeinderat die „intelligente“ Videoüberwachung beschlossen. Die Überwachung des öffentlichen Raumes ist eine höchst heikle Angelegenheit, schließlich wird hier massiv in Persönlichkeitsrechte eingegriffen. Die Totalüberwachung in China führt uns deutlich vor Augen, welche Entwicklungen technisch möglich sind. Nun mögen

Weiterlesen

Kommunalwahl 2019: Wir wollen unsere Gemeinderäte verdoppeln!

DIE LINKE startet mit vielfältiger und bunter Liste zur Kommunalwahl 2019. Landessprecherin Sahra Mirow Spitzenkandidatin. Am vergangenen Freitag, den 08. Februar, wählte DIE LINKE Heidelberg im Bürgerhaus Emmertsgrund ihre Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019. Die Stadträtin und Landessprecherin der LINKEN, Sahra Mirow (35), wurde auf Listenplatz

Weiterlesen

Videoüberwachung bringt nichts und verstößt gegen Grundrechte

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Bernd Zieger Die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN lehnt die geplante Videoüberwachung am Bismarckplatz und am Hauptbahnhof entschieden ab. Die Kosten für die insgesamt 34 Kameras am Hauptbahnhof und Bismarckplatz betragen 354.000 EUR. Das bedeutet eine Verdreifachung der zuletzt im Doppelhaushalt 2019/2020 hierfür eingestellten Mittel. Mit Hilfe

Weiterlesen

Pendlerhochburg ist Kehrseite des Wohnungsdesasters

Die hohe Zahl an Pendlern ist die Kehrseite des Mangels an bezahlbaren Wohnraum, kritisiert die DIE LINKE anlässlich des aktuellen Pendlerberichts der Stadt Heidelberg. Demnach kommen fast 70 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die in Heidelberg arbeiten, von außerhalb. Heidelberg ist landesweit Pendlerhauptstadt, etwa 63.000 Personen pendeln täglich ein, etwa 23.000

Weiterlesen

Ankunftszentrum für Geflüchtete nicht ins Nirgendwo verlegen!

PHV

Als Fraktion DIE LINKE/PIRATEN haben wir uns von Anfang an gegen eine Verlagerung des Ankunftszentrums in die Wolfsgärten ausgesprochen. Am äußersten Stadtrand, eingekeilt zwischen Bahngleise und Autobahn und ohne Anbindung an die Stadt – gerade für traumatisierte Menschen ein völlig untragbarer Standort. So können und dürfen wir schutzsuchende Menschen nicht

Weiterlesen

Vorrangschaltungen für Straßenbahnen endlich stadtweit umsetzen!

ÖPNV

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Bernd Zieger Die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN setzt sich entschieden dafür ein, dass die Straßenbahnbeschleunigung von durchschnittlich 16 km/h auf 20 km/h endlich umgesetzt wird.   Dazu gab es zuletzt einen Beschluss des Verkehrsausschuss im September 2016, dass bei den Straßenbahnen der Linien 23 und 24 im

Weiterlesen