LINKE fordert Ausstieg aus dem Großprojekt Konferenzzentrum

Die Gemeinderatsfraktion der LINKEN fordert aufgrund der dramatischen Kostensteigerungen den Ausstieg aus dem Konferenzzentrum in der Heidelberger Bahnstadt. „Kosten von 100 Mio. Euro sind bei einer schon angespannten Haushaltslage nicht tragbar“, so Fraktionschefin Sahra Mirow. „Wichtiger als ein repräsentatives Konferenzzentrum sind Investitionen in Klimaschutzmaßnahmen, Wohnungsbau und in die Heidelberger Infrastruktur.

Weiterlesen

„Jenseits der Symbolpolitik geschieht zu wenig im Kampf gegen die Klimakrise“

DIE LINKE Heidelberg ruft zur Teilnahme am globalen Klimastreik der Bewegung Fridays For Future diesen Freitag, den 20.9. auf. „Mit dem trügerischen Glauben, dass man die Proteste gegen die Klimakrise der Jugend überlassen könnte, muss nun diesen Freitag endgültig Schluss sein,“ so Fabian Giese vom OrtssprecherInnenrat der LINKEN Heidelberg. „Der

Weiterlesen

Kritik an Unternehmensspende für Stadthallenumabu

Zur Maguerre-Spende über den Stadthallenumbau äußern sich die LINKE-Stadträte Bernd Zieger und Sahra Mirow wie folgt: „Wir haben mit großer Irritation zur Kenntnis genommen, dass die Maguerre-Privatspende zum Teil in eine Unternehmensspende umgewandelt werden soll. Wir freuen uns natürlich sehr, dass Maguerre mit seinem finanziellen Engagement den Stadthallenumbau möglich macht.

Weiterlesen

Pendlerhochburg ist Kehrseite des Wohnungsdesasters

Die hohe Zahl an Pendlern ist die Kehrseite des Mangels an bezahlbaren Wohnraum, kritisiert die DIE LINKE anlässlich des aktuellen Pendlerberichts der Stadt Heidelberg. Demnach kommen fast 70 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die in Heidelberg arbeiten, von außerhalb. Heidelberg ist landesweit Pendlerhauptstadt, etwa 63.000 Personen pendeln täglich ein, etwa 23.000

Weiterlesen

Ankunftszentrum ist keine Autobahnraststätte

PHV

Presseerklärung von DIE LINKE/PIRATEN im Heidelberger Gemeinderat Dem Ansinnen des Landesinnenministeriums, in den Wolfsgärten das neue Ankunftszentrum zur Registrierung von Flüchtlingen einzurichten, erteilt die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN eine deutliche Absage. „Das Gewann Wolfsgärten ist kein humaner Ort für ein dauerhaftes Ankunftszentrum, sondern bestenfalls für eine Autobahnraststätte“, so Fraktionschefin Sahra Mirow.

Weiterlesen

Beim „Wiener Modell“ sind wir dabei – es hätte bereits im „Hospital“ umgesetzt werden können!

Wiener Modell

Presseerklärung von DIE LINKE/PIRATEN im Heidelberger Gemeinderat In einer am 18. September in der RNZ veröffentlichten Pressemitteilung erklärt die Heidelberger SPD etwas überraschend, sich auch in Heidelberg für das „Wiener Modell“ einsetzen zu wollen. Dabei ist es noch keine zwei Monate her, dass unter anderem an den Stimmen der SPD

Weiterlesen