Wir gedenken…

der drei Millionen Menschen weltweit, der 80.000 in Deutschland und der 59 in Heidelberg, die an oder mit einer Corona-Infektion gestorben sind. Unsere Gedanken sind bei ihren Angehörigen. Den Opfern sind wir es schuldig, solidarisch miteinander zu sein und denen entgegenzustehen, die die jetzige Situation relativieren und sich weigern, Rücksicht auf ihre Mitmenschen zu nehmen. Vor allem stehen wir nun noch mehr als zuvor in der Verantwortung, soziale Sicherheit zu erkämpfen, denn finanziell Benachteiligte sind von Corona-Infektionen und Todesfällen besonders betroffen. Wir danken allen, die in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und der Daseinsvorsorge arbeiten, wo sie jeden Tag dem Virus und immenser Belastung ausgesetzt sind.