Kampagne gegen Pflegenotstand

08. Juni 2018  Aktuelles
Pflegenotstand

In der Pflege herrscht seit Jahren Notstand. Gesundheit und Menschen-würde bleiben in unseren Krankenhäusern und Pflegeheimen oft auf der Strecke. Die Bundesregierung will lediglich mit 8.000 Stellen gegen den Pflegenotstand vorgehen, dabei fehlen insgesamt mindestens 140.000 Stellen.

Am 12. Mai hat die Die Linke daher eine bundesweite Kampagne gegen Pflegenotstand gestartet. In Heidelberg informieren am Samstag, den 16. Juni am Bismarckplatz an unserem Infostand mit „Wall of Shame“, weitere Aktionen werden folgen.

Wir fordern: Menschen vor Profite – Pflegenotstand stoppen!:

  • 100 000 zusätzliche Krankenpflegerinnen und -pfleger
  • Gesetzlicher, bedarfsorientierter Personalschlüssel
  • Ärztemangel und Krankenhausschließungen stoppen
  • 40 000 zusätzliche Altenpflegerinnen und -pfleger
  • Mindestlohn von 14,50 Euro in der Altenpflege

 

Videobericht von unserer Aktionskonferenz „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen!“

 

Weitere Informationen unter: pflegenotstandstoppen.die-linke.de

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.