Landtagswahl 2021

Solidarisch aus der Krise. Zusammen. Mit uns.

Zu den Landtagswahlen im März 2021 wollen wir als LINKE erstmals in den Baden-Württembergischen Landtag einziehen. Bei vergangenen Bundestagswahlen haben 6,4% der Baden-Württemberger DIE LINKE gewählt. Das zeigt, dass es realistisch ist, dass uns dieses Mal der Einzug in das Landtag gelingt.


DIE LINKE wird dort als sozial-ökologische Opposition gebraucht. Die jetzige Grün-Schwarze Landesregierung hat gezeigt, dass sie den sozialen und ökologischen Wandel weder vorantreiben kann noch dies überhaupt ernsthaft will. Wir wollen auch im Landesparlament Druck machen für eine andere Politik – für ein bildungsgerechtes, solidarisches und weltoffenes Baden-Württemberg für alle.

Unser Programm zur Landtagswahl 2021

In einem kooperativen mehstufigen Prozess unter breiter Beteiligung der Mitgliedschaft hat DIE LINKE ein Programm für ein solidarisches Baden-Württemberg und einen Weg aus der Krise formuliert. –> Zum Landtagswahlprogramm

Auf der Website unseres Landesverbandes kann unser Landtagswahlprogramm noch in anderen Sprachen abgerufen werden. Dort findet sich auch eine Version in leichter Sprache. –> Zum Landtagswahlprogramm in anderen Sprachen.

Die Kandidierenden in und um Heidelberg


Im Wahlkreis Heidelberg kandidieren Sahra Mirow und als Ersatzkandidatin Zara Kiziltas für DIE LINKE. Beide sind den Heidelberginnen und Heidelbergern über ihre Tätigkeit als Stadträtinnen bereits bekannt. Anlässlich ihrer Kandidatur hat Sahra Mirow einen offenen Brief an die Wähler*innen im Wahlkreis formuliert, in der sie ihre Motivation für eine Kandidatur für den Landtag erklärt. –> Zum offenen Brief


Mehr über unsere Kandidierenden erfahren sie über deren Websites als Kandidat*innen.


–> Zur Website von Sahra Mirow (Kandidatin im Wahlkreis Heidelberg)

–> Zur Website von Bernd Zieger (Kandidat im Wahlkreis Neckar-Odenwald)

–> Zur Website von Florian Reck (Kandidat im Wahlkreis Schwetzingen)

Weitere Informationen folgen bald.