Mieterbeirat der GGH

15. Mai 2018  Stadtblatt
Mieterbeirat
Symbolbild by onnola CC BY-SA 2.0

Unsere Stimme im Stadtblatt – von Bernd Zieger

Die Fraktion DIE LINKE/PIRATEN setzt sich weiterhin für den Erhalt des Mieterbeirates der GGH ein. Unser Antrag, der Oberbürgermeister solle die Geschäftsführung der GGH anweisen, die Wahl eines Mieterbeirates durchzuführen, wurde zwar im Haupt- und Finanzausschuss mit 7 zu 10 Stimmen knapp abgelehnt. Wir werden ihn aber auf der Sitzung des Gemeinderates am 17. Mai erneut stellen und hoffen dort auf eine Mehrheit.

580 Mieter der GGH haben sich in einer Umfrage für den Erhalt des Mieterbeirates ausgesprochen. Es gibt 58 Kandidatinnen und Kandidaten für den Mieterbeirat. Ombudsleute, die von der Geschäftsleitung vorgeschlagen werden und keine ständige Vertretung im Aufsichtsrat haben, können keine Alternative zum Mieterbeirat sein.


Ein Kommentar zu „Mieterbeirat der GGH”

  • Marion Weber, Rolf Janson (Mieterbeirat der GGH) sagt:

    Liebe Mitglieder der Linken, er Bunten Linken,
    Liebe Unesrtützer
    wir bedanken uns sehr für euren Einsatz und euer Unterstützung für den Erhalt des Mieterbeirates der GGH. In einer Stadt wie Heidelberg in der immer über Mitbestimmung und Bürgerbeteiligung gesprochen wird, sollte dies doch auch für die „stadteigene Tochter GGH“ gelten die zwischenzeitlich über 7000 Mieter hat.
    das Zwischenergebnis unserer Unterschriftensammlung lautet
    58 Mieter aus allen Stadtteilen stellen sich zur Wahl
    580 Mieter fordern Aufsichtsrat und Gemeinderat auf den Mieterbeirat auch künftig von allen Mietern wählen zu lassen.
    Damit widerlegen wir die Aussagen der GGH über Desinteresse der Mieter
    Auch der AMR soll künftig nur noch ernannt und nicht mehr gewählt werden.
    (geschäftsführende Mieterbeiräte der GGH)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.